Shaktipat & Satsang, München, 18+19. Mai 2024

Hinweis: Nächster München Event 20+21. Juli.
Ablauf ident mit Mai-Event; neues Posting demnächst.


Alle 2 Monate in München, Doppel-Event:
Samstag Shaktipat tw mit Kundalini-Med.
Sonntag Satsang  

Ort: Rote Fabrik
Brunhamstraße 19A, 1. Stock,
81249 München.


SHAKTIPAT: 
Samstag, 18. Mai 2024.
12 bis 20 Uhr; zwei unabhängige Blöcke:

    • Block  1, von 12 bis 16 Uhr:
      12-15 Uhr: Shaktipat
      15-16 Uhr: gesellige Tee-Pause
      (wer nicht zum zweiten Teil bleiben möchte, kann natürlich schon vor 16 Uhr gehen; oder ggf auch schon direkt nach Shaktipat-Empfang)
      .
    • Block  2, von 16 bis 20 Uhr:
      16-17 Uhr: (Osho-) Kundalini-Meditation (Special; Anleitung von Edgar)
      17-19 Uhr: Shaktipat
      19-20 Uhr: Ausklang; Überzugszeit für Shaktipat
      .
    • Blöcke können unabhängig besucht werden.
    • Preis pro Block: 30€
    • Preis für ganzen Tag: 50€
    • Hinweis: Falls schon vor Ende der Shaktipat-Zeit alle Empfangenden an der Reihe waren, wird die restliche Zeit Edgar spontan Satsang geben, oder in gemeinsamer stiller Meditation verbracht.

Du kannst also frei wählen, ob du im ersten oder zweitem Block Shaktipat empfangen möchtest. Ob mit oder ohne Osho-Kundalini-Meditation als “Vorbereitung” (falls du diese nicht kennst: bitte einfach googeln; es ist eine sehr körperbetonte Meditation, mit vier Phasen, zittern-schütteln; tanzen; sitzen; liegen). Du kannst auch bei beiden Blöcken dabei sein und somit ein “Shaktipat-Intensiv” erleben.


SATSANG:
Sonntag, 19. Mai 2024.
12 bis 18 Uhr; zwei unabhängige Blöcke: 

Zeitplan:
Satsang von 12:00 bis 14:00 und von 15:00 bis 17:00.
Dazwischen gesellige Teepause und zusammen Sein.
Ausklang bis maximal 18 Uhr.
Eintritt je 30€, bzw beide zusammen 50€.


Preis für beide Tage zusammen: 80€ 

Alle Events: Keine Anmeldungen nötig, einfach kommen. (Sollte mehr als genug Platz sein, ansonsten, first come, first in).


Infos zu Satsang

… der erste Satsang hat tendentiell den Schwerpunkt “Energie” (Kundaliniphänomene, Shiva+Shakti, Yin+Yang, Vereinigung der Polaritäten, Tantrische Philosophie, Phänomene und Praxis etc). Gerne hier auch speziell Fragen zu den am Vortag empfangenen Shaktipats. 

Der zweite Satsang den Schwerpunkt “Bewusstsein” (Nondualität, Erwachen, Erleuchtung, Leben in Einheit).

Beides ohne Dogma, in beiden Satsangs alle Fragen erlaubt. 

Diese Schwerpunkte dienen nur der Orientierung, es sind in beiden Satsangs alle Fragen erwünscht und erlaubt, egal ob “spirituell” oder “profan”.


Infos zu Shaktipat

Seit Januar 2024 biete ich erstmals öffentlich Shaktipat an. Da ich im Dezember davor 25 Jahre “Jubiläum” feierte, mein eigener “Wandel” also dann bereit ein halbes Jahrhundert her war, und auch in der Vergangenheit schon viele Menschen durch energetische Resonanz mit mir starke spirituelle Erfahrungen hatten, biete ich das künftig nun auch offiziell und ritualisiert anbieten.

Sehe mich da ganz in der Tradition meines früheren indischen Gurus aus Varanasi, Dr. Vagish Shastri, der auch erst nach 18 oder 20 Jahren begann, Shaktipat zu geben (ist ne alte Nath-Yogi und Himalaya-Yogi-Vorgabe).

Ablauf / …was ist Shaktipat:

Interessierte können (einzeln) nach vorne kommen und via Resonanz eine Energie-Übertragung empfangen. Typischerweise wird dabei jenes Chakra und Bewusstseinszustand resonieren, welcher beim Empfangenden den nächsten spirituellen Entwicklungsschritt darstellt. Manchmal ist “der nächste Schritt” auch gleichzeitig “der letzte Schritt”.

Beobachtet werden oft:

    • Kundalini-Aktivierungen
    • Erweckungen von Chakren
    • Erfahrungen von tiefer Stille & bedingungsloser Liebe
    • emotionale Klärungen.
    • Anstoss von energetischen Prozessen,
    • Erlösung von Traumata (erlebten oder ererbten).
    • Heilungen auf energetischer Ebene
    • Lösen von diversen Blockaden.
    • uvm

Kundalini tendiert jedenfalls in ihrer Wirkung so, wie es für die Empfangenden am spirituell Förderlichsten ist, egal ob körperlich, geistig oder seelisch. Hier wird einfach der “höheren göttlichen Weisheit” der Kundalini vertraut, die selbst am Besten weiß, was jeweils ansteht und gut ist.

Das eigentliche Endziel von Kundalini ist aber immer Erwachen zum göttlichen Selbst, Ganzwerdung und Heilwerdung auf allen Ebenen. Was ein jahrelanger, ja oft auch lebenslanger Prozess sein kann.

Der Empfang von Shaktipat ist freiwillig und auch alle anderen Anwesenden haben Teil an dieser heiligen (Nicht-)Handlung (“es geschieht oder geschieht nicht”). Am Besten kommt man nur nach vorne, wenn man sich dafür wirklich berufen fühlt und die spirituelle Suche ernst nimmt. Letztlich wird aber ohnehin immer nur soviel Energie gegeben, wie es für den Empfangenden förderlich ist und wie seine eigene Lebensenergie dafür bereit und offen ist. Prinzipiell ist jeder eingeladen und wird niemand ausgeschlossen.


HINWEIS: Herbst-Retreat in Bayern, vom 7. bis 10. November 2024


Weitere Termine:

18+19. Mai 2024, Satsang & Shaktipat in München, rote Fabrik
20+21. Juli 2024, Satsang & Shaktipat in München, rote Fabrik
7+8. September 2024, Satsang & Shaktipat in München, rote Fabrik
7-10. November 2024, Herbst-Retreat in Bayern, Satsang & Shaktipat uvm.

GRATIS EBOOK: "DIE ERWACHTE BEZIEHUNG"
Abonniere kostenlos meinen Newsletter und hol dir deine Willkommensgeschenke
Das Buch gemeinsam von Edgar & Anssi + 2 weitere PDFs über Erleuchtung & Erwachen.
Info: Demnächst wieder Online-Satsangs via Zoom und neue Videos auf Vimeo & Facebook
Datenschutzerklärung beachten 
Gratis abonnieren
Geschenk